Rückrunde: Gleiche Anzahl der Mannschaften und neue Spieler

Foto: ArchivAm Mittwoch eröffnet die 1. Herrenmannschaft im Heimspiel gegen TuS Derendorf III die Rückrunde. Die Anzahl der Mannschaften wird im Vergleich zur Rückrunde gleich bleiben. Erfreulich ist die Entwicklung bei den aktiven Spielern. Gleich zehn neue Spieler konnten gemeldet werden.


Im einen bleibt sich die 1. Herrenmannschaft auch in der Rückrunde treu: Hier gab es wieder die größten Veränderungen. Diesmal allerdings überwiegend im positiven Sinne. Stefan Heiligers und Petr Kottek werden die Mannschaft verstärken. Beide sind zum Ende des letzten Jahres nach Rheinland gewechselt. Verkraften muss die Mannschaft allerdings den Abgang eines „Erste-Mannschaft-Urgestein“. Uwe Keuchel hat sich beruflich verändert und kann somit nicht mehr für den Verein tätig werden. An dieser Stelle noch mal alles Gute von ihn. Trotz allem ist die Mannschaft damit personell besser aufgestellt. Ziel bleibt der Klassenerhalt.

Bei der 2. Herrenmannschaft gibt es an sich keine großen Veränderungen. Sebastian Köppen, Frank Werner, Marcel Prillwitz und Willi Issel werden den Stamm der Mannschaft bilden. Thorsten Kux, Jürgen Donath und Frank Timm werde diese bei Bedarf verstärken. Ziel der Mannschaft bleibt ein Platz im ersten Drittel der Tabelle.

Die 3. Herrenmannschaft wird zur Rückrunde von Sandra Möbius-Jentner verstärkt, die sich ebenfalls Ende des letzten Jahres angeschlossen hat. Die Mannschaft will sich einen Platz im Mittelfeld sichern.

Altersdurchschnitt der Schüler und Jugendlichen: 11 Jahre

Im Nachwuchsbereich wird die Jungenmannschaft zur Rückrunde in der 2. Kreisklasse antreten. In der Hinrunde spielte sie noch in der 1. Kreisklasse. Grund hier ist zum einen, dass die Klasseneinteilung zur Rückrunde geändert wurde. Da spielte es nicht gerade in die Karten, dass die Mannschaft in der Hinrunde recht große Personalsorgen hatte. Wenn es planmäßig läuft, sollte in der Klasse ein oberer Platz möglich sein.

Die Schüler A spielen ebenfalls wieder in der 2. Kreisklasse. Die Ergebnisse der Hinrunde waren sehr schwankend. Von daher ist wohl nicht mehr als ein Platz im Mittelfeld drin.

Gleich sieben neue Spieler konnten in der Schüler B-Mannschaft gemeldet werden. Zig davon könnten noch Schüler C spielen. Von daher geht es für die Mitglieder der Mannschaft wieder darum, erste Erfahrungen bei Meisterschaftsspielen – und damit unter ganz anderen Bedingungen – zu schnuppern. Trotz des teilweise bestehenden Altersunterschiedes hat sich die Mannschaft bereits schon in der Hinrunde sehr gut verkauft. Das Ziel für die Rückrunde lautet: Für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Einen Überblick über alle Mannschaften gibt es hier.


Drucken   E-Mail