Auswärtssieg für die 2. Herren in Flingern

Marcel Prillwitz im zweiten Einzel, was nur er am Tisch lustig fand.  (Foto: Köppen)Gestern Abend ging es für die 2. Herrenmannschaft Richtung Flingern zum TTC SW Düsseldorf IV. Ziel war, das gute Ergebnis aus der Hinrunde zu bestätigen. Trotz einiger Unwegbarkeiten gelang das.
Die 2. Herren reiste in Bestbesetzung an. So war es natürlich das Ziel, etwas aus Flingern mitzunehmen. Die Doppel brachten in der Hinsicht noch keine Aussage. Sebastian Köppen und Frank Werner gewannen ihr Spiel in vier Sätzen. Thorsten Kux und Marcel Prillwitz verloren dagegen in Vier.

Im Einzel konnte Frank Werner nur im ersten Satz genügend Punkte sammeln. Danach wurde es recht eindeutig und das Spiel ging 1:3 verloren. Ähnlich sah das bis zum 7:10 im dritten Satz bei Sebastian Köppen aus. Da auch die ersten beiden Sätze verloren gingen, war das Spiel eigentlich schon entschieden. Er schaffte trotzdem die Wende und gewann in fünf Sätzen gegen seinen gut aufspielenden Gegner. Da Thorsten Kux und Marcel Prillwitz ebenfalls jeweils in vier Sätzen gewannen, konnte ein 4:2-Vorsprung herausgespielt werden.

Der war auch nötig. Frank Werner und Thorsten Kux verloren ihre Spiele. Sebastian Köppen gewann auch sein zweites Einzel und holte den fünften Punkt. Marcel Prillwitz spielte dagegen stark auf und raubte seinem Gegenspieler mit jeder gelungenen „Prillwitz-Peitsche“ sichtlich die Lust am Sport.

Nach dem an der einen Seite der großen Halle dann doch mal (halbwegs) Banden hingestellt worden, und an einem Tisch nach zwei Spielen - Mitten im laufenden Spiel nach dem ersten Satz - das Netz ausgetauscht werden musste („Ist das Falsche“, so die Begründung), ging es mit drei Punkten zurück in den Süden.

TTC SW Düsseldorf IV - DJK Rheinland 05 II 4:6


Drucken   E-Mail