Dritte Mannschaft holt nach langer Durststrecke einen Sieg

Foto: ArchivNach einem Jahr Durststrecke hat die dritte Mannschaft ihren ersten Sieg eingefahren. Dafür musste sie nach Hilden reisen, wo es gegen die dritte Mannschaft von DJK Blau Weiß Hilden erstmals um Punkte ging. Einziger „Totalausfall" an diesem Abend war Kapitän Thorsten Kux, der nach einer schlaflosen Nacht alles verloren hatte, was ging. Er hatte jedoch eine super Ausrede: Er war einige Tage zuvor zum dritten Mal Papa geworden. Herzlichen Glückwunsch noch mal vom gesamten Verein.

 

Das Schlüsselspiel war ein Fünf-Satz-Match von Marcel Prillwitz. Bei einer 2:1 Satzführung des Gegners, und beim Stand von 9:10 nahm er eine taktische Auszeit, gewann nicht nur den Satz, sondern auch das Spiel.

Leider hatten die Gastgeber die Doppel 2 und 3 falsch aufgestellt, was erst dem Staffelleiter auffiel. So wurde das Spiel, was eigentlich 9:5 an Rheinland ging mit 9:0 gewertet.


Drucken   E-Mail