Zweite siegt knapp gegen SSV Berghausen IV

Manuel Dischinger in seinem Einzel. (Foto: Köppen)Im Vergleich zur Hinrunde standen sich zwei völlig andere Mannschaften gegenüber. Schon in Berghausen konnten wir nur mit sehr viel Mühe - und vielleicht ein bisschen Glück - zwei Punkte entführen. Diesmal konnte die zweite Mannschaft quasi in Bestbesetzung antreten - und war guter Dinge, dass ein Sieg möglich ist. Das sollte sich nach den ersten Spielen ganz anders darstellen.

 

Nach den Doppeln liefen die Rheinländer schon einem 1:2 Rückstand hinterher. Auch Uwe Keuchel fand nicht in sein Spiel und so musste eine weitere Niederlage zu Beginn verkraftet werden. Manuel Dischinger tat sich ebenfalls schwer und konnte noch einen Zwei-Sätze-Rückstand in einen Sieg umwandeln. Im mittleren und unteren Paarkreuz konnte jede Mannschaft ein Spiel gewinnen.

Starker Auftriff im zweiten Durchgang der Einzel bringt Sieg

Bedeutend besser lief es im zweiten Durchgang. Im oberen Paarkreuz konnten Uwe Keuchel und Manuel Dischinger sehr souverän ihre Spiele gewinnen. Günther Greifenstein und Oliver Faure zogen nach und so konnte erstmal in diesem Spiel in Führung gegangen werden. Sebastian Köppen hatte danach schon die Chance den "Sack" zu zu machen. Gegen den mit Noppen sehr stark Spielenden Kontrahenten kam er aber nie in sein Spiel. Besser machte es Mario Paffrath, der den letzten Punkt zu einem 9:6-Sieg sichern konnte.

Zum Spielbericht.


Drucken   E-Mail