Jungen 18: Sieg und vermeidbare Niederlage zum Auftakt

Am Samstag hat auch die Saison für die Jungen-Mannschaft begonnen. An dem Doppelspieltag konnte ein souveräner Sieg errungen werden. Es war aber auch eine unnötige Niederlage zu verbuchen.

Mit Jan Grigo, Lukas Jansen, Maximilian Flak und Jakob Gaida startete die Jungen 18 in die Meisterschaft. Im ersten Spiel gegen TTG Langefeld führten die Rheinländer sogar mit 3:0. Da die Gäste mit drei Spielern antraten, wurde ein Doppel gespielt, das Jan Grigo und Lukas Jansen auch klar in drei Sätzen gewinnen konnten. Maximilian Flak und Jan Grigo bauten die Führung aus. In der Mitte des Spiels lief aus Sicht der Rheinländer dann nicht mehr so rund. Gleich fünf Spiele gingen in Folge verloren. Da Jan Grigo auch sein zweites Einzel gewann, war er an diesem Tag von drei von vier Spielgewinnen beteiligt. Zu mehr reichte es aber nicht. "Hier war eindeutig mehr für die Mannschaft drin", sagte Jugendtrainier Thorsten Kux. Die Rheinländer nahmen es auch nach dem Spiel sportlich als sich herausstellte, dass ein Spieler der Langenfelder noch gar keine Spielberechtigung hatte. Das Ergebnis wurde trotzdem akzeptiert nachdem der Staffelleiter den Spieler erst nach dem Spiel freigegeben hatte.

DJK Rheinland 05 : TTG Langenfeld 4:6

Im zweiten Spiel gegen DJK TuSA Düsseldorf war es klare Angelegenheit zu Gunsten der Rheinländer. Mit der gleichen Aufstellung konnte die Mannschaft einen klaren 9:1-Sieg einfahren. Lediglich Lukas Jansen musste ein Spiel verloren geben.

DJK Rheinland 05 : DJK TuSA Düsseldorf 9:1

Insgesamt war es mit 5 von möglichen 8 Punkten ein gelungener Auftakt für die Mannschaft.


Drucken   E-Mail