Jungen 13 bewahren sich Minichance auf Meisterschaft

Am Sonntag stand ein weiterer Doppelspieltag für die Jungen 13 auf dem Plan. Mit klaren siegen festigte die Mannschaft den zweiten Platz.

Mit dem TV Unterbach und der dritten Mannschaft von TTC Benrath musste gegen zwei Mannschaften gespielt werden, die sich im Mittelfeld der Tabelle befanden. Die Vorgabe von Coach Sebastian Köppen war dabei klar: von Anfang an konzentriert beginnen und selber die Initiative ergreifen!

Das klappte in den ersten Spielen der Doppel gegen TV Unterbach recht gut. Anna Schulze und Henning Genser hatten lediglich in den ersten beiden Sätzen Schwierigkeiten. Danach gingen die Sätze mit 11:4 und 11:5 an die Rheinländer. Noah Hirschfeld und Nils Köppen schafften dagegen einen glatten 3:0-Sieg. Im oberen Paarkreuz bauten Anna Schulze und Henning Genser den Vorsprung mit zwei weiteren Siegen aus. Im unteren Paarkreuz verlor Noah Hirschfeld knapp aber auch letztendlich ein wenig unnötig. Nils Köppen hatte dagegen in seinem Einzel keine Probleme und gewann. Die zweite Runde der Einzel gestaltete sich ähnlich klar. Anna Schulze, Noah Hirschfeld und Nils Köppen gewannen ihre Spiele. Lediglich Henning Genser musste sich im zweiten Einzel geschlagen geben.

DJK Rheinland 05 : TV Unterbach 8:2

Das zweite Spiel gegen TTC Benrath III sollte von Beginn an ebenso angegangen werden. Auch in diesem Spiel konnten sich die Rheinländer mit zwei Doppelgewinnen einen Vorteil erarbeiten. Danach waren es Anna Schulze und Henning Genser, die mit zwei klaren 3:0-Siegen auf einen Zwischenstand von 4:0 erhöhten. Noah Hirschfeld hatte in seinem ersten Einzel Schwierigkeiten mit seinem Gegner und verlor in drei Sätzen. Nils Köppen gewann dagegen klar. Auch in der zweiten Runde der Einzel sollte sich an dem Bild nichts ändern. Anna Schulze, Henning Genser und Nils Köppen gewannen ihre Spiele und sicherten den zweiten 8:2-Sieg an diesem Spieltag.

TTC Benrath III : DJK Rheinland 05 2:8

Damit bewahrt sich die Mannschaft am letzten Spieltag die kleine Chance doch noch Meister zu werden und aufzusteigen.


Drucken   E-Mail