Acht Punkte für die "Jungen 13" zum Saisonstart

Heute Morgen ist die zweite Nachwuchsmannschaft in die Saison gestartet. Und es lässt sich sagen: durchaus mit einem positiven Ergebnis. Aber ein Selbstläufer war es nicht.

So eine Saison der Jugendmannschaft ist immer ein bisschen wie eine Wundertüte: Keiner weiß so richtig wo man steht - und wer wie so "drauf" ist. Das galt natürlich auch für die Mannschaft der Rheinländer mit Anna Schulze, Henning Genser und Nils Köppen. Aufregung ist immer dabei. Die war aber heute auf Seiten unserer Nachbarn vom SfD allerdings noch größer. Für gleich drei Spieler war es das Debüt bei Meisterschaftsspielen. Jeder weiß, dass da der Schläger gleich noch einmal doppelt so schwer ist. Somit war am Ende das Ergebnis gar nicht so ganz ausschlaggebend. Nicht nur, weil es mit 10:0 sehr deutlich war. Eher gut war, dass die Rheinländer ihre Spiele "durchgespielt" haben.

DJK Rheinland 05 : SFD 75 Düsseldorf-Süd 10:0

Im zweiten Spiel gegen DJK Jugend Eller hatten auch einige Spieler ihre Premiere. Aber Sebastian Köppen gab das Ziel raus: Schwung mitnehmen und weiterhin konsequent die Chancen suchen und die Initiative zu übernehmen. Das war auch durchaus notwendig. Das Doppel konnten Anna Schulze und Henning Genser noch deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. Die Einzel waren dagegen quasi durchweg kein Selbstläufer und zum Teil sehr eng. Nils Köppen in der Verlängerung in vier Sätzen. Henning Genser verlor in Fünf Sätzen in der Verlängerung. Auch Anna Schulze verlor ein Spiel gegen die Nummer 1 von Eller. Nils Köppen gewann dagegen alle drei Einzel und blieb an diesem Spieltag ungeschlagen. 

"Der 8:2-Sieg freut mich für die Mannschaft. Er fiel aber sicher ein, zwei Spiele zu hoch aus, so dass Jugend Eller sicher mindestens einen Punkt hätte verdient gehabt", sagte Betreuer Sebastian Köppen nach dem Spiel.

DJK Jugend Eller : DJK Rheinland 05 2:8


Drucken   E-Mail