Abteilungsversammlung: Weichenstellungen gehen weiter

v.l.: Günther Greifenstein und Udo Daum (Foto: Köppen)Auf der gestrigen Abteilungsversammlung wurden neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr sowie der abgelaufenen Saison mit den Neuwahlen der Abteilungsleitung auch der Rahmen für die kommenden zwei Jahre festgelegt. Im Fokus steht dabei ebenso, die Zeit des Umbruches zu meistern.

Sportlich war es eine durchwachsene Saison, was sich allein schon daran ablesen lässt, wie hoch die Ersatzgestellungen in den jeweiligen Mannschaften waren. Und trotzdem konnten einige Male Mannschaften nicht komplett antreten. Von daher wird sich für die neue Saison die Anzahl der Mannschaften im Erwachsenenbereich weiter verringern.

Gerade im Bereich der Damenmannschaft wurde versucht, das mit allen Mitteln zu vermeiden. Letztendlich wird es für die kommende Saison nicht anders gehen, als die Mannschaft abzumelden. Im Herrenbereich wird die Abteilung mit zwei bis drei Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Hier machen sich der Umbruch und das Fehlen von zwei Generationen am deutlichsten bemerkbar. Trotz der Diskussion wollen alle Mitglieder engagiert daran mitarbeiten, dass diese Durststrecke überwunden wird und das hohe Potential im Jugendbereich bestmöglich – und damit auf Dauer – in die Mannschaften und in den Verein integriert wird.

Mehr genutzt werden soll auch das vorhandene know-how in der Abteilung. So sind für die Zukunft unter anderem Regelabende mit unterschiedlichen Zielgruppen vorgesehen. Immerhin verfügt die Abteilung mit Eike und Anja Gersdorf sowie Lars Czichun über mehrere internationale Schiedsrichter.

Geehrt wurde das langjährige Mitglied Udo Daum, der bereits seit über 50 Jahren Tischtennis im Bereich des WTTV spielt. Mit einigen Spielphasen bei anderen Vereinen, hat er die meiste Zeit bei DJK Rheinland 05 verbracht. Abteilungsleiter Günther Greifenstein überreichte ihm die Goldene Ehrennadel des Verbandes.

"Wir wollen eine Damenmannschaft nicht aus dem Auge verlieren"

Bei der Wahl der Abteilungsleitung wurden Günther Greifenstein und Sebastian Köppen als Stellvertreter in ihren Positionen bestätigt. Gleiches galt für Jugendwart Thorsten Kux. Neu gewählt wurde Marcel Prillwitz als Sportwart. Ebenfalls Damenwartin geblieben ist Melanie Eiklenborg. Trotz dem Rückziehen der Damenmannschaft fällt die Position nicht weg. „Wir wollen damit auch ein Zeichen setzten, dass wir das Wiederaufleben einer Damenmannschaft nicht aus dem Auge verlieren“, sagte Günther Greifenstein.

Neben den sportlichen und organisatorischen Veränderungen soll auch das Gesellschaftliche gefördert werden. So wurde beschlossen, dass sich dem Vereinsstammtisch am 1. Donnerstag im Monat des Hauptvereines nach einem gemeinsamen Training angeschlossen wird.


Drucken   E-Mail